Fortbildungsreihe in vier Modulen

mit Prof. Dr. Tassilo Knauf 

vom 13.09. – 14.12.2019

 

Kinder als Entdecker, Forscher und Künstler 

Inspirationen der Reggio-Pädagogik für die Qualitätsentwicklung in Krippe und Kindergarten

 

Ort:

in der Überbetrieblichen Kita in Lörrach

Wann:

13. / 14.09.2019
25. / 26.10.2019
22. / 23.11. 2019
13. / 14.12.2019

Jeweils Freitag von 15 – 20 Uhr und Samstag von 10 – 15 Uhr

 

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Ausführliche Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier:

Anmeldeformular und Informationen

Modul 1:

Was ist Reggio und das Besondere des reggianischen Bildes vom Kind

Antworten, Reflexionen und Diskussionen u.a. zu den Fragen: Wann und wo ist die Reggio-Pädagogik entstanden? Wer sind die Urheber? Wie hat sie sich entwickelt? Warum ist sie international so bedeutungsvoll geworden? Was unterscheidet das reggianische Bild vom Kind vom Menschenbild in der Montessori-Pädagogik, in der Waldorf-Pädagogik, im Situationsansatz, in der Offenen Arbeit?

13. und 14.09.2019
Dozent: Herr Prof. Dr. Tassilo Knauf

Modul 2:

Projektarbeit und die reggianische Vorstellung von Bildung und Lernen

Antworten, Reflexionen und Diskussionen u.a. zu den Fragen: Wo liegen die Grundlagen und Entwicklungslinien unserer Vorstellung von Bildung und Lernen in der frühpädagogischen Arbeit? Welche Bezugspunkte der Bildungsdiskussion hat die Reggio-Pädagogik? Warum räumt die Reggio-Pädagogik dem Lernen in Projekten eine so hohe Bedeutung ein? Was sind die Besonderheiten reggianischer Projekte (Zielsetzung, Prozessstruktur, Pädagog*innenrolle, Dokumentation). Wie starte ich mit Projektarbeit? Was muss ich dabei in der Zusammenarbeit im Team und mit Eltern beachten?

25. und 26.10.2019
Dozenten: Herr Prof. Dr. Tassilo Knauf und Frau Kerstin Haller M.A.

Modul 3:

Der Raum als „dritter Erzieher“ und die „sprechenden Wände“

Antworten, Reflexionen und Diskussionen u.a. zu den Fragen: Welche pädagogischen Rollen spielt der Raum (drinnen wie draußen)? Welche Qualitätsmerkmale lassen sich für die Raumgestaltung in der Reggio-Pädagogik formulieren? Welche Bedeutung haben Raumöffnung sowie Funktions- oder Themenräume in der Reggio-Pädagogik? Welche Idee steckt hinter den „sprechenden Wänden“? Und wie gestalten wir sie? Gibt es auch reggianische Ideen und Prinzipien zur Gestaltung des Außengeländes?

22. und 23.11. 2019
Dozentin: Frau Kerstin Haller M.A.

Modul 4:

Bildungspartnerschaften und die Öffnung zum Sozial- und Naturraum

Antworten, Reflexionen und Diskussionen u.a. zu den Fragen: Wie unterscheiden sich Theorie und Praxis der reggianischen Bildungspartnerschaft von der uns geläufigen Elternarbeit? Warum spielt das Thema „Netzwerkarbeit“ in der Reggio-Pädagogik eine so große Rolle? Welche Ziele, Partner und Strukturen der Netzwerkarbeit lassen sich beschreiben? Welche Bedeutung haben Sozial- und Naturraum in der reggianischen Netzwerkarbeit?

13. und 14.12.2019
Dozent: Herr Prof. Dr. Tassilo Knauf

Kosten

Teilnahmegebühr für 1 Modul: 280,00€
Teilnahmegebühr für die 4 Module : 760,00€